Startseite
Ahnenservice
Mind Mapping


Buch + CD Mind Mapping macht Schule
Verlag Krapp-Gutknecht Rot an der Rot 2004 Autor: Edgar Katzer

Edgar Katzer gibt als Projektleiter nicht nur sein profundes Wissen weiter, sondern auch zahllose Beispiele und übertragbare Anregungen für Ihren Unterricht.


Kontakt: edgar.katzer@t-online.de


Lehrerhandreichung mit CD   
„Eine Schule mindmappt“

Mit dieser Thematik wurde die berufliche Sophie-Scholl-Schule Leutkirch 1997 in den Kreis der innovativen Schulen Deutschlands unter der Obhut der Bertelsmann-Stiftung aufgenommen, Fördermittel vom Stuttgarter Kultusministerium als Modellprojektschule (1998–2001) folgten. Schüler und Lehrer lernten die Möglichkeiten des Mind Mapping kennen und schätzen.

Mind Mapping hat sich von einer rein strukturierenden Arbeitsmethode zu einer kreativen, innovativen Denkschule entwickelt. Damit können Inhalte und Aufbau von Kurzgeschichten oder Romanen nachvollzogen werden oder Gliederungen und Stoffsammlungen auch in Gruppen übersichtlich entwickelt werden.
Vokabeln und Themen in allen Fachbereichen lassen sich sammlen, strukturieren und ordnen. Im Methoden-Curriculum jeder Schule nimmt sie einen zentralen Ort ein. Deshalb werden für die Vermittlung und systematische Einführung der Methode die notwendigen Trainingsmaterialien in Heft und CD zur Verfügung gestellt.  

Auf der CD:
Arbeitsblätter Kopiervorlagen über 190 Beispiel-Mindmaps zu den Fächern Deutsch, Englisch, Biologie, Geschichte, aus der Beratung, dem Schulmanagement und dem Privatbereich.

Ebenfalls auf der CD enthalten ist die 21-Tage-Testversion des MindManagers der Forma Mindjet. Dieses Programm können Sie im vollen Funktionsumfang drei Wochen lang ausgiebig nutzen.

Der ebenfalls auf CD enthaltene MindjetViewer kann zeitlich unbegrenzt genutzt werden.

Aus dem Inhalt: Grundsätze und Regeln des Mind Mapping Visualisierung von Denkvorgängen Mind-Mapping Kurs für die Einführung der Methode Curriculum-Vorschläge und Übungen für Klasse 5-10 MindMaps für Referate und Präsentationen MindMaps - von Hand und am Computer MindMaps für den Lehrer: Unterrichtssituationen Protokolle Planungen und Konzeptionen


Handgemachte Persönlichkeits-Mind Map als Referentenvorstellung



Handgemachte Mind Map zur englischen Grammatik



Softwaregefertigte Persönlichkeits-Mind Map des Autors


Berufliche Sophie-Scholl-Schule in 88299 Leutkirch als Mind Mapping-Zentrum 

Informationen des Projektleiters über die Entwicklung zur Modellprojektschule
mit Mind Mapping als fächerübergreifendem Unterrichtsstandard

- Seit 14 Jahren Mind Mapper, zunächst als Referent im Umfeld der Lehrerfortbildung

- seit ca. 8 Jahren MM in der Schule im Unterricht (berufl. Schule mit den Profilen Umwelt, Altenpflege, Sozialpädagogik, Haus- u. Landwirtschaft)

- Aufnahme der Schule in den Kreis der „450 innovativen Schulen Deutschlands“ durch die Bertelsmann-Stiftung aufgrund des Projekts „Eine Schule mindmappt“  (6/1997)

- 3 Jahre lang (1998-2001) Modellschulprojektleitung eines ministeriell geförderten Projekts "Arbeitsorganisation – Lernen lernen: Eine Schule mindmappt"

- 1998 erstes Buch im Eigenverlag "MM - in der Schule, für die Schule" (3.Auflage 8/2001)

- 4/2000: zweites Buch im Auer-Verlag "Lernen, Denken, Entspannen" - Autoren Dr. G. Keller / E. Katzer mit 40-seitigem Mind Mapping -Teil

- in der Fortbildung tätig an Lehrerfortbildungs-Akademien, bei pädagogischen Tagen an Schulen mit der Thematik „Lernen lernen – Schwerpunkt Mind Mapping“ 

- ab 11/2000: regelmäßige MM-Kurse bei Studenten des 1. Sem. an der BA Ravensburg 

- SCHILF-Maßnahmen an eigener und fremden Schulen – „Inselbildung“

- 10/1999: große Projektausstellung beim Tag der offenen Schule 

- 2/2000: 3tägige Akademie-Veranstaltung in Esslingen "MM im Englisch-Unterricht" 

- 12/1999: mehrseitiger Fachartikel im „Wirtschaftsspiegel der Sparkassen“

- 7/2000: 4 Preisgewinne beim Internet-MM-Wettbewerb der Firma Cotec-Lernsoftware zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschule und des Technikerkollegs 

- 5/2001: Stand bei der Edutain-Bildungsmesse in Karlsruhe als eine von 40 deutschen Schulen zur Projektmultiplikation mit viel Zuspruch. Software-Firma Mindjet sponsert als Dank für das Engagement bei der Edutain 2 Vollversionen des „Mind Managers“ als Sonderpreise zur Schulabschlussfeier im Sommer 2001 für die kreativsten Mind Mapperinnen 

- 8/2001: Veröffentlichung einer CD-ROM bei Fa. Cotec/Rosenheim mit 105 verlinkten Mind Maps um die Themen "Beratung, Unterricht und Schulmanagement"  

- Nach Abschluss des Modellprojekts 1/2001Beginn der Multiplikationsphase in Form vieler regionaler, überregionaler, landesweiter Tagungen an Lehrerakademien, bei pädagogischen Tagen, beim Auftakt des Info-Schul-Projekts am Albert-Schweitzer-Gymnasium/Kaiserslautern und Seminare für das Kreismedienzentrum Kisslegg 

- 09/2001: Autor des Mind Mapping Kapitels für das „Lehrerhandbuch“ der Verlagsgruppe Raabe/Klett Berlin-Stuttgart  

- 11/2002: Stand auf der EDUTAIN-Bildungsmesse aufgrund zweiter Einladung durch das Landesmedienzentrum Baden inklusive 4 Schülerinnen für die Projektpräsentation

- 1/2003: 2.Publikation im Wirtschaftsspiegel der Sparkassen „Mind Mapping macht Schule“

- 2/2003: 1.Teil einer Artikelserie über Mind Mapping in „Lernwelten“, einer pädagogischen Vierteljahres-Fachzeitschrift der Cornelsen-Gruppe/Berlin

- 2/2003: Mind Map-Seminar am Studienseminar für Studienreferendare in Weingarten

- 10/2003 u. 2004 MM–Seminar bei der Memminger Elektronikfirma Rohde & Schwarz

- 10/2003 Gestaltung einer 18lfdm langen Mind Map-Galerie in der Schule

- 2/2004 Einladung an den Stand der Lehr- und Lernmittelfirma Cotec bei der Bildungsmesse in Köln zur Vorführung von Mind Mapping am PC

- 10/2004 Buch + CD mit 200 Mind Maps „Mind Mapping macht Schule“ Krapp-Gutknecht

- 1/2005 Rezension zum Buch in „Lehrer sein“ von Dr. Wolfgang Schumann

- 3/2005 2 MM-Seminare am Stand der DGSL auf der DIDACTA in Stuttgart

- 4/2005 MM-Seminar beim Landesschülerkogress in Konstanz

- 4/2005 Referent beim 3. Mind-Manager-Congress im Schlosshotel Monrepos Ludwigsburg: Sophie-Scholl-Schule Leutkirch erhält von Fa. Mindjet gratis Update-Software Mind Manager Pro 6 für alle PC-Räume

- 9/2005 Erstellen eines Anwenderberichts an der Sophie-Scholl-Schule Leutkirch über Software „Mind Manager“ durch Fa. Mindjet zwecks Internetpublikation

- 7/2006 Business-Partnerschaft mit Fa. MindBusiness aufgrund der Initiative der Geschäftsführerin Dagmar Herzog – Gratis-Ausrüstung der Schule mit Software "Map4Plan"

- 11/2006 Referent beim 4. Mind-Manager-Congress im SI-Zentrum in Stuttgart

Edgar Katzer, OStR und Beratungslehrer



Internet-Adressen zu den Themen „Lernen lernen“ und „Mind Mapping“ 

www.zeitzuleben.de      mit einer prämierten Muster-Mind-Map „Network of words“

www.mindjet.de > Sitemap > Software „Mind Manager“ Download 21 Tage Vollversion

www.mindjet.com/de/company/press_center/case_studies.php?s=2#scholl
Anwenderbericht Sophie-Scholl-Schule Leutkirch

www.mindjet.com/de/company/press_center/case_studies.php?s=2#kreissparkasse
Anwenderbericht Kreissparkasse Ravensburg

www.mindmap.ch

www.mindmap.de > Maria Beyer Buzan Organisation

www.zmija.de

www.cotec.de        CDs mehrerer Autoren mit vielen Mind Mapping Beispielen

www.verlag.cotec.de


www.zeitbalance.de

www.math-edu.de

www.mathekiste.de

www.wohlgemuth-media.de

www.tu-bs.de/institute/didaktikbio/Maps   Technische Universität Braunschweig
Prof. Dr.Tausch Lehrstuhl Biologie: viele interessante Mind Maps

www.learn-line.nrw.de

www.lfb.lbs.bw.schule.de/mindmap      Maps für die Schule auf dem Landesbildungsserver

Eine sehr erfreuliche Nachricht zu Mind Mapping und dessen Akzeptanz durch die „Scientific Community“. In der 5. Auflage des führenden wissenschaftlichen Lernstrategiebuches ist Mind Mapping nun auch aufgeführt:

Metzig/Schuster: Lernen zu lernen. Lernstrategien wirkungsvoll einsetzen. Heidelberg: Springer2000  - Inhaltsbeschreibung bei www.amazon.de nachzulesen.

In dieses Werk werden nur Lernmethoden aufgenommen, die aus wissenschaftlicher Sicht tatsächlich auch als wirksam bezeichnet werden können.

Auch im führenden Handbuch von Krapp/Weidenmann „Pädagogische Psychologie“ 4. Aufl. Beltz-Verlag Weinheim 2001 werden zwei Kapitel den Mind Maps bzw. dem Mind Mapping gewidmet und alle Kapitelüberschriften des Buches jeweils im Mind Mapping Stil dargestellt, eine zusätzliche schon im Vorwort des Buches erwähnte Hommage an die Methode der „Verräumlichung“, wie dies mit feinfühliger Semantik ausgedrückt wird.



Kurzreferat zum Mind Mapping für die Edutain in Karlsruhe am 12.11.2002

Dem Mindflow, dem Gedankenfluss, auf der Spur – mit Mind Mapping

Mit meinem Kurzreferat über Mind Mapping bilde ich mir nicht ein, Sie alle momentan so von der Sache fesseln zu können, dass keiner von Ihnen gedanklich abschweift. Außerdem wäre gerade dieses Abschweifen bereits ein fruchtbares, vielleicht sogar ergiebiges Weiterdenken, ein Impuls für Analogien im Sinne konzentrischer Kreise. 

Lassen Sie mich beispielhaft eine unterrichtliche Standardsituation aus dem Fach Deutsch aufgreifen:

Für eine freie Erörterung soll eine Gliederung ausgearbeitet werden. Ein leeres Blatt gähnt uns an; anfangs quellen zwar die Gedanken, später tröpfeln sie vielleicht nur noch, versiegen sogar plötzlich. Manche haben an dieser Stelle schon ein Thema verworfen und sich einem anderen zugewandt – oft im Endeffekt auch nicht erfolgreicher . In früheren Jahren erhielt ich bei solchen Gliederungen im Durchschnitt zwischen 12 und 28 Gliederungspunkte abgeliefert. Seit ich die Gliederungen im Mind Mapping-Stil durchführen lasse, sind sie sehr viel ergiebiger geworden und liegen im Schnitt zwischen 30 und 115 Gliederungspunkten.

Woran liegt das? Die offenen Enden einer Mind Map kommen dem Wesen unseres Gehirns entgegen, von einem Hauptast zum anderen, von einem Nebenast zum anderen zu springen. Unser Gehirn ist ein nämlich ein Springertyp, es liebt Neues. Mind Mapping steht im Gegensatz zu gleichförmigen Abläufen beim Lehren und Lernen, wobei stereotype Lernsituationenwie mentale Narkotika wirken, das Denken bremsen können, das Hirn in eine Art Standbymodus versetzen. Deshalb rät z. B. Prof. Schiffler von der FU Berlin: “Wiederholen ja, aber stets in anderer Form.“ Mind Mapping ist also Gehirnfutter par exellence!

Tony Buzan, der Vater des modernen Mind Mapping, spricht vom Brainblooming anstatt vom vielfach bekannten Brainstorming. Das Gehirn erblüht wie eine gefüllte Blüte in Facettenreichtum. 

Dem Strukturbild Mind Map mit seinen prägnanten Schlüsselwörtern und Verästelungen näherten sich gedanklich schon viele Geisteswissenschaftler und Schriftsteller, wenn wir folgenden erkenntnisreichen Aphorismen nachsinnen: 

Jean Paul: Sprachkürze gibt Denkweite.

Titus Plautus: Dem Verständigen ist ein Wort genug.

Aristoteles: Die Seele denkt nie ohne ein Bild.

Leonardo da Vinci: Alles ist mit allem anderem verbunden.

Die Dimension der Bedeutung von Mind Mapping fasst Tony Buzan, der Vater des modernen Mind Mapping, so zusammen:

„Mind Mapping ist für das Zeitalter der Raumfahrt und Computer, was linear strukturierte Konzepte für das Mittelalter und das angehende Industriezeitalter waren.“ 

Darum möchte ich Sie ermutigen, lernen Sie nicht nur ein neues Verb zu konjugieren im Stil: ich mindmappe, du mindmappst, er mindmappt..., sondern gestalten Sie täglich eine neue Mind Map, damit Sie vom kritischen Betrachten einer fertigen Map zum beflügelnden Eigenerleben beim Entstehen Ihrer ureigenen Mind Map kommen und meine Langzeiterfahrungen selbst bestätigen können.

In der heutigen Szenerie der vielfältigen Lehr- und Lernmethoden herrscht bei solch schillernden Abkürzungen und Titeln wie NLP, TZI, TPR, HOT, SOL, COACHING, GRUPPENPUZZLE, SUPERLEARNING etc. eine Art babylonischer Sprachverwirrung. Schwer fällt die Wahl, womit man sich eingehender beschäftigen soll. Mind Mapping hilft eigentlich allen und das fächerübergreifend, im privaten wie auch im beruflichen Bereich. Schlagen Sie mit Mind Mapping obendrein PISA ein Schnippchen. Ich mindmappe bereits 12 Jahre lang mit nicht versiegender Begeisterung und kann mir mittlerweile keine Aufgabenstellung oder ein Problemfeld vorstellen, was nicht mit Mind Mapping zu lösen wäre. Für mich gilt: Mind Unlimited mit Mind Mapping als einem innovativen, kreativen Multi-Methodiktool mit unbegrenzten Möglichkeiten. Überzeugen Sie sich an unserem Stand von der Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten, die sich besonders in der Phase des ministeriell geförderten Modellschulprojekts des Landes Baden Württemberg explosionsartig entwickelte. Immerhin war das Ministerium so frappiert von unserer Projektidee „Eine Schule mindmappt“, dass es 1998 ad hoc DM 35.000,-- locker machte.

Mind Maps können für sich allein für Betrachter ohne Einweisung bzw. ohne an der Entstehung beteiligt zu sein eher abschrecken. Schüler reagieren anfänglich mit Äußerungen wie “...so kann ich nicht lernen...oder ....ich finde das verwirrend“. Der Gewinn beim Mind Mapping offenbart sich erst beim wiederholten eigenen Tun. Im Laufe der Zeit wandeln sich solche anfänglichen Schüleraversionen meist in pure Begeisterung, die in Aussprüchen gipfeln wie „.....das Beste, was wir hier lernten“, „...habe meine ganze Prüfung mit Mind Mapping vorbereitet und beste Ergebnisse erzielt.“ Bei allem Tun spielt es eine untergeordnete Rolle, ob man Mind Maps von Hand oder mit der leicht anwendbaren Software „Mind Manager“ fertigt. In Baden-Württemberg machte es das Ministerium in Absprache mit Fa. Mindjet möglich, dass sich alle Schulen die Schülerversion „Smart Maps“ über den Landesbildungsserver kostenlos herunterladen können bei Angabe ihrer Schulschlüsselnummer.

Dennoch wird Mind Mapping leider immer noch nicht der Stellenwert zugemessen, den es für Schule, Unterricht und Berufsausübung haben könnte. Nur zaghaft finden sich derzeit in den Schulbüchern erste Mind Maps, die allerdings in der Anlage und Systemik selten den Regeln entsprechen, d.h. genaue Sachkenntnis fehlt. Auch verschließen sich Verlage oft Innovationen für Schule und Unterricht aus Gründen der Rentabilität vergleichbar den Einschaltquoten beim Fernsehen. 

Noch eine sehr erfreuliche Nachricht zum Mind Mapping und dessen Akzeptanz durch die Scientific Community. In der 5. Auflage des führenden wissenschaftlichen Lernstrategiebuches ist Mind Mapping nun auch aufgeführt. In dieses Werk werden nur Lernmethoden aufge-nommen, die aus wissenschaftlicher Sicht in der Tat als wirksam bezeichnet werden können.

Ein befreundeter Mitstreiter beim landesweiten Etablieren neuer Unterrichtsstandards formulierte kürzlich: „Der Fortschritt ist eine Schnecke, kein wild vorwärts hüpfendes Känguruh.“ Vielleicht gelingt es dem einen oder anderen von Ihnen, ab dem Besuch der Edutain einen Zahn zuzulegen. Denn ich träume eigentlich den Traum von mehr Synergiegewinn durch Austausch und Verbreitung guter Ideen und praktikabler Konzepte für unser Land, für unsere Schulen, für meine Kolleginnen und Kollegen und last but not least für das erfolgreiche Meistern der Zukunft durch unsere Schülerinnen und Schüler, die mit dem Beherrschen der MindMapping-Methode eine weitere wertvolle Schlüsselqualifikation ins Berufsleben mitnehmen. Vielfache Feedbacks bestätigten dies.

Leutkirch, 09.11.2002    Edgar Katzer

Top